Laura Ritter
Laura Ritter wurde 1992 in der Nähe von Köln geboren und schloss die Schule mit dem bilingualen Abitur in Französisch ab. Während ihrer Zeit am Gymnasium besuchte sie für ein halbes Jahr eine Schule in Québec, Kanada und erweiterte neben ihren Sprachkenntnissen auch ihr Interesse an anderen Kulturen. Nach dem Abitur entschied sie sich für das Studium der Kulturwissenschaften mit den Nebenfächern Digitale Medien und BWL an der Leuphana Universität in Lüneburg. Sie übernahm mehrfach die Produktionsleitung bei studentischen Filmproduktionen, stand schon selbst vor und hinter der Kamera und befasste sich mit Schnitt und Postproduktion. Ihre Bachelorarbeit verfasste sie zum Thema: „Romantisierung oder Verblendung? Das individuelle Gedächtnis an die DDR im Film ‚Good Bye, Lenin!’“. In den Semesterferien sammelte sie erste Praxiserfahrungen in der PR- und Öffentlichkeitsabteilung der Versicherungsgruppe Talanx in Hannover. Seit zwei Jahren arbeitet sie als Assistenz beim Radiosender NDR Kultur in der Programmkoordination. Radio und Film haben während ihres Studiums ihr Interesse geweckt, daher möchte sie auch in Zukunft in diesen Bereichen arbeiten. Sie begeistert sich außerdem für analoge Fotografie, Tennis und Windsurfen. Nicht nur wegen des Hamburger Charmes entschied sie sich für die HMS. Sie möchte mit dem MBA ihr medienspezifisches Wissen ausbauen und neue Kontakte in der Medienbranche knüpfen.
Ich lese gerne:
Ich höre gerne: Deathcab for Cutie
Ich schaue gerne:
Contact:
l.ritter@hamburgmediaschool.com